One – Die einzige Chance

Erscheinungsjahr: 2013 | Verlag: FISCHER Sauerländer | Seiten: 400

Kurz nach dem Abitur gerät Samuel Pinaz in den Albtraum seines Lebens. Der Sohn eines erfolgreichen Mathematikers bricht von Hongkong nach Frankfurt auf, als ein bestialischer Mord seine Zukunftspläne durchkreuzt. Deutschland befindet sich im Ausnahmezustand. Demonstranten legen das öffentliche Leben lahm. Handynetze brechen zusammen.

Da begegnet der 19-jährige Samuel Fabienne. Sie gehört zu einer Protestbewegung, die das Finanzsystem des zerrissenen Europas mit einer Revolution in die Knie zwingen will. Als ein weiterer Mord geschieht, begreift Samuel, dass sein Vater der Nächste auf der Liste des Killers ist…

Ein gesellschaftlich und politisch hochbrisanter Thriller über eine Revolution, die mit modernsten Mitteln geführt wird und jeden Tag beginnen könnte.

icon_videoDer Autor liest aus seinem neuen Roman »

icon_videoBuchtrailer ansehen »


Pressestimmen

Hoch politisch und aktuell ist dieser Thriller des deutschen Autors und Journalisten Tobias Elsäßer, der das Aufbegehren im digitalen Zeitalter recht plastisch beschreibt.

Susanne Lintl, Kurier (Wien)

Tobias Elsäßer punktet in ›One. Die einzige Chance‹ mit seinem fesselnden Stil [und] spricht dabei nicht nur junge Erwachsene an.

Thumilan Selvakumaran, Haller Tagblatt

Ein brisantes Thema und ein spannendes Grundgerüst.

Sabine Vogel, Kunstundbuecher.at

| Seite 1 von 3 | Weiter

Editionen


Hardcover ISBN 978-3-7373-6712-7